Datenschutzerklärung

 

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

 

Schumacher Trapezbleche GmbH

Overhagener Weg 46

D-59597 Erwitte

 

Geschäftsführer Ingo Albrecht

 

Telefon: 02943 - 8719490

Telefax: 02943 - 87194929

E-Mail: schumacher@profilvertrieb.de

 

Registergericht: Amtsgericht Paderborn

Registernummer: HRB 6863

 

 

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der DSGVO und des BDSG, der für uns geltenden berufsrechtlichen und steuerrechtlichen Vorschriften sowie aller weiteren maßgeblichen Rechtsvorschriften. Diese können Sie im Internet unter unserer Internetseite (Impressum, Datenschutzerklärung) abrufen. Kommt zwischen Ihnen und uns ein Vertrag zustande, verarbeiten wir Ihre für die Durchführung dieses Vertrages erforderlichen Daten (falls erforderlich auch bereits vor Vertragsschluss zum Zwecke des Vertragsschlusses). Die Durchführung des Vertrages ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Zudem nutzen wir Ihre Daten für eine Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, beispielsweise zur Beratung oder zu Auskunftserteilung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i.V.m. Art. 7 DSGVO ein. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die gegebenenfalls vor der Geltung der DSGVO uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf berührt nicht die Rechtswirksamkeit der bis zum Eingang des Widerrufes ergangenen Entscheidungen. Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO), beispielsweise zur Gewährleistung der IT-Sicherheit. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i.V.m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO. Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

 

 

3. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

 

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber müssen wir Ihre personenbezogenen Daten einzelfallbezogen an weitere Empfänger übermitteln wie möglicherweise an Lieferanten, Behörden wie z.B. Verwaltungsbehörden, Finanzbehörden, an Organe der Rechtspflege wie z.B. Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, Rechtsanwälte, an Organe des Versicherungswesens wie z.B. Versicherungen, an Dienstleister wie z.B. Auskunfteien. Dort werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. weiterverarbeitet.

 

 

4. Dauer der Datenspeicherung

 

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für den Vertragszweck nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es einzelfallbezogen vorkommen, dass Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Verjährungsfristen im Einzelfall von bis zu dreißig Jahren gespeichert werden. Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich insoweit aus dem jeweiligen für uns geltenden Gesetzestext wie beispielsweise der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren nach Vertragsbeendigung.

 

 

5. Datenübermittlung in ein Drittland

 

Sollten wir oder externe Dienstleister personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien wie beispielsweise verbindliche EU-Standardvertragsklauseln vorhanden sind.

 

 

6. Betroffenenrechte

 

Sie können unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergehen, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den zuständigen Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.